Der Verein entstand 1981 aus Mitgliedern des damaligen Ausschusses für Bewährungshilfe beim Jugendschöffengericht Ahlen. Er war zunächst als "Förderkreis für Bewährungshilfe Ahlen e.V." in das Vereinsregister eingetragen, hat sich dann aber umbenannt in "ReStart e.V. Ahlener Förderkreis für Bewährungshilfe, Gerichtshilfe und Führungsaufsicht".  Die Kurzbezeichnung lautet ReStart eV Ahlen.

Der Verein ist eingetragen beim Amtsgericht Münster VR 50420

Er ist als Voraussetzung für den Empfang von Geldauflagen in Ermittlungs-, Straf- und Gnadenverfahren mit der Kennziffer E-08182 bei der Zentralstelle Gemeinnützige Einrichtungen bei der Generalstaatsanwaltschaft in Düsseldorf  erfaßt.

Die Gemeinnützigkeit ist anerkannt vom Finanzamt Beckum durch Freistellungsbescheid vom 23.05.2018

Die Vereinsaufgaben werden nicht durch Mitgliedsbeiträge finanziert, sondern durch Spenden und vor allem durch den Empfang von Geldauflagen insbesondere in Ermittlungs- und Strafverfahren.

Die zugewiesenen Gelder fließen im Rahmen von Auflagen zu, die mutmaßliche oder verurteilte Straftäter erfüllen müssen, z.B. als Bewährungsauflage oder als Voraussetzung für die Einstellung von Strafverfahren bei geringer Schuld.

Die Förderung ist strikt subsidiär; unterstützt werden nur Projekte, für die staatliche Mittel nicht ausreichend zur Verfügung stehen.

Vereinsvorstand (Stand 01.04.2019)

Vorsitzender:

Guido Gatzen

Stellv. Vorsitzender:

Gerd H.W. Redeker

Kassenwartin und

Vereinsgeschäftsführerin

Ina Pieper

Schriftführerin

Jutta Felten

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

------------------------

 Postanschrift:

c/o Ina Pieper, Neubeckumer Straße 16,59320 Ennigerloh

 

Joomla templates by a4joomla